17. Januar 2017

Das neue Jahr......

ist nun schon mehr als zwei Wochen alt und ich wünsche allen Freunden von TERRA UNICA alles Gute für 2017.

Vermutlich liegt bei einigen zur Zeit recht viel Schnee - auch hier in Remscheid in meinem Garten ist die Schneedecke noch geschlossen. Die Nordlichter haben ja wohl eher mit Schmuddelwetter und Blitzeis zu kämpfen.

Es ist also die Zeit wieder Reisepläne zu schmieden .....

Ich möchte insbesondere auf folgende Touren aufmerksam machen:

Bartkauz in Finnland  - Foto Jari Peltomäki
Sehr bald buchen sollte man die FotoTour nach Finnland mit Ansitzfotografie auf Eulen und viele weitere attraktive Vogelarten sowie - in der Verlängerung - auf Braunbären und Vielfras.
Für mehr Info über "Eulen und mehr vor der Kamera" hier klicken!


Rosapelikane im Donaudelta  -  Foto Ulrike Wizisk

Für Naturliebhaber im allgemeinen und natürlich für Vogelfreunde ist die Reise "Donaudelta & Dobrudscha" nach Rumänien interessant. Die Durchführung dieser Tour ist schon garantiert, aber noch nicht mit Quartier auf dem Hausboot und im Moment noch mit englischsprachiger Reiseleitung. Aber es fehlen nur noch 3 Teilnehmer und dann kann die Tour ganz regulär starten. Die Chancen stehen ganz gut, dass ich (Ulrike Wizisk) die Tour selbst begleiten werde.
Für Informationen hier klicken


Exkursionsgebiet im Gebiet der Deliblater Sande in Serbien - Foto Dieter Bock

Im Mai steht wieder eine Reise nach Serbien mit Dr. Dieter Bock als Reiseleiter an. Seine neue Tour in die Bergwelt der Dinariden war so schnell ausgebucht, dass wir die Region Vojvoidina nun wieder zusätzlich ins Progamm aufgenommen haben. Es geht um Landschaft, Blumen, Schmetterlinge und auch um kulturelle Aspekte. Für diese Tour sollte man sich sehr bald anmelden, damit unsere Partner in Serbien die Unterkünfte fest machen können.
Für mehr zur NaturTour "Unentdecktes Serbien - Naturgebiete der Vojvoidina" hier klicken.


Bohlenweg durch ein estnisches Moorgebiet - Foto Ulrike Wizisk

Sehr attraktiv ist auch Estlands Natur im frühen Sommer (Juni), denn dann blühen viele Orchideen, darunter auch der schöne Frauenschuh! Wir erkunden Wälder, Moore, Küstenhabitate sowie alte Kulturlandschaften und beobachten Vögel, Elche, Biber, Robben, Schmetterlinge und viel mehr.  Auch die Geologie wird Sie begeistern, wenn Sie z.B. auf einem 400 Millionen Jahre alten tropischen Riff wandern und gut erhaltene Fossilien sehen. Eiszeitrelikte findet ebenfalls überall. Mehr Informationen gibt es hier



Monte-Vegetation mit Orgelpfeifen-Kakteen in den Anden von Argentinien  - Foto Ulrike Wizisk

Den Norden Argentiniens haben viele „Naturreisende“ gar nicht im Fokus - zu Unrecht, denn das dünn besiedelte Land bietet viel “Natur pur”. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise! Die Vogelbeobachtung und das Erleben der spektakulären Landschaften sind die Hauptaspekte. Fotografen werden auf ihre Kosten kommen! Wir besuchen die trockenen Chaco-Wälder, die Monte-Vegetation mit den Orgelpfeifen-Kakteen, den Yungas-Nebelwald und die extremen Hochgebirgshabitate der Anden. In den Verlängerungstagen erleben Sie die spektakulären Iguazu-Wasserfälle und den Parense-Regenwald in seiner Umgebung.
Lesen Sie hier mehr!

Ich hoffe, ich konnte den ein oder anderen neugierig machen auf die neue Saison und wir treffen uns auf einer der Reisen.

Bald gibt es auch detaillierte Beschreibungen und Daten zu der Botswana-Reise und der Malawi-Reise in 2018. Beide bieten außergewöhnliche Naturerlebnisse.

Es lohnt sich immer wieder auf www.terra-unica.de zu schauen. 

Ulrike Wizisk






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen