31. Mai 2016

Reise "Tiere im trockenen Nordwesten Indiens" - Anmeldeschluss beachten!!!


Nilgau-Antilopen im Black Buck National Park
Da nun auch der Gir National Park (Heimat der indischen Löwen) auch ein elektronisches Buchungsystem hat und die Buchungen 90 Tag im Voraus vorgenommen werden müssen, ist der Anmeldeschluss für die Tour der 20.07.2016 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  

Ich (Ulrike Wizisk von TERRA UNICA) werde diese sehr attraktive Reise in den indischen Bundesstaat Gujarat selbst begleiten - zusammen mit Delveer Singh, einem erfahrenen ornithologischen Führer, der das Gebiet sehr gut kennt.

Diese Reise führt in Wüsten, Grasländer und Trockenwälder im Nordwesten Indiens. Außerdem besuchen wir die Küste und einige (temporäre) Feuchtgebiete, an denen sich vor allem zur Reisezeit im Winter eine reiche Vogelwelt einfindet, darunter gewöhnliche und Jungfernkraniche, viele Enten, Gänse, Reiher, Limikolen und Flamingos. Überhaupt beherbergt die Region so manche ornithologische Kostbarkeit, wie Hindu- und Kragentrappe, Scherenschnabel,  Seidenwürger, Weißflügelmeise, Wüstenbraunkehlchen, und  Wüstenläuferlerche.

Die Säugetierfauna ist einzigartig, denn im Gir-Wald leben die ansonsten ausgestorbenen asiatischen Löwen und der Little Runn of Kutch ist eines der letzten Refugien für den indischen Wildesel. Im Black Buck National Park leben große Herden von Hirschziegen- und Nilgauantilopen. Dort befindet sich auch ein Winterrastplatz von Rohr-, Steppen- und Wiesenweihen.
Neben der reichen Fauna begeistern die teilweise spektakulären Landschaften, allen voran die Salzsümpfe des Runn of Kutch.

So ist diese NaturTour für Vogel- und Säugetierbegeisterte gleichermaßen zu empfehlen. Fotografen werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen, denn wir lassen uns an den Beobachtungsorten - wie bei TERRA UNICA üblich - viel Zeit und fahren in den Nationalparks immer mehrere Safaris. Die Foto-Bedingungen in den offenen Landschaften sind zudem meist ausnehmend gut.

Weitere Informationen zur Tour hier

Wer möchte noch mit? Ich würde mich - zusammen mit den bereits angemeldeten Teilnehmern - sehr freuen, wenn sich bald noch einige Interessenten fänden.


22. Mai 2016

FotoTour April 2016 "Dem Tiger auf der Spur" - gute Ausbeute

Alle Fotos Ulrike Wizisk

Nun wird es Zeit für eine erste kleine Nachlese der TigerFotoReise nach in Indien in den Ranthambhore National Park und in den Kanha National Park. Die großen Katzen zeigten sich reichlich und präsentierten sich teilweise sehr nah für Portrait-Aufnahmen oder aber wunderschön in der Landschaft - in ihrem Lebensraum.

Das Bild oben zeigt einen Tiger in Ranthambhore nach erfolglosem Jagdansatz. Die Axishirsche, die vorher am Seeufer gegrast hatte, waren rechtzeitig aufmerksam geworden und eilten von dannen. Da richtete sich die Katze schon etwas frustriert auf und schaute ihnen hinterher.

Tiger im Ranthambhore National Park

Tigerin im Kanha National Park beim Markieren ihres Reviers
Natürlich gab es noch eine Fülle weiterer Motive, so das die Zeiten ohne Tigersichtungen nie langweilig wurden. Besonders gefreut hatte ich mich persönlich über den Mangokauz, den ich zuvor noch nie gesehen hatte.

Mangokauz (Strix ocellata) im Ranthambhore National Park
Gaur-Rind im Kanha National Park
Von den Säugetieren sind neben dem Tiger sicherlich die mächtigen Gaurs in Kahna die eindrucksvollsten. Viel Freude bereiteten uns auch die vielen Hanuman-Mütter, die sehr kleine Jungtiere mit sich führten.

Hanuman-Langur mit Nachwuchs im Kanha National Park
Hanuman-Languren im letzen Abendlicht in Kanha
Nun muss die Fotobearbeitung weiter gehen.......