31. Dezember 2015

Aufbruch ins neue Jahr


Nun sind es nur noch ein paar Stunden und das alte Jahr ist zu Ende. Ich wünsche einen guten Übergang und für 2016 alles Gute.

Hirschziegenantilope, Gujarat, Indien   - Foto Ulrike Wizisk

Natürlich würde ich mich freuen, wenn wir wieder die eine oder andere Reise gemeinsam unternehmen könnten. Zurzeit bastele ich an einer Naturreise (mit ornithologischem Führer) in die Wüstengebiete im Westen Indiens, die nicht nur zu interessanten Vogelarten führen wird (u.a. Hindutrappe, Asiatische Kragentrappe, Seidenwürger, Wüstenläuferlerche) sondern auch zu den letzten asiatischen Löwen, zu Hirschziegenantilopen und den wilden Eseln im Little Rann of Kutch. Sie soll im November stattfinden und wäre sowohl für Vogelbeobachter als auch für Fotografen interessant. Doch mehr dazu im nächsten Jahr.

Auch möchte ich noch einmal aufmerksam machen auf die Geotouren nach Namibia im Mai, für die man sich nun sehr bald anmelden sollte.

Für die Serbientour ebenfalls im Mai haben wir schon viele Nachfragen, sie wird wohl stattfinden, wenn alle dabei bleiben. Es sind aber noch Plätze frei; bitte nun die Anmeldungen schicken. Auch die Herbstreise nach Estland (arktischer Vogelzug + Bären) füllt sich so langsam auf, auch hier bitte nun die Anmeldungen ausfüllen und an Terra Unica schicken. Ich möchte auch noch einmal besonders auf die Sommertour nach Estland aufmerksam machen (Orchideen, Vögel, Bären). Bei diesem Termin bestehen bei vielen wohl Bedenken wegen der Mücken, aber meine estnischen Partner versichern mir, dass es zu dieser Zeit und an den meisten Lokalitäten gar nicht so schlimm ist und vor allem kein Grund sich die Naturschönheiten entgehen zu lassen.

Für die Fototour nach Nordfinnland/Nordnorwegen (Mai) werden auch noch Teilnehmer gesucht (Es liegen bereits Anmeldungen vor). Auch hier gibt es zur Reisezeit kein Mückenproblem!

Wer dem Frühling entgegen reisen will, der sollte sich die Tour nach Ungarn im April anschauen. Der dortige Terra-Unica-Partner und versierte ornithologische Naturführer Janos Vilagosi wird die  Teilnehmer durch die Hortobagy Puszta und das Zemplen-Gebirge führen.

In das Donaudelta geht es dieses Mal im Juni, eine sehr gute Zeit, denn dann brüten auf den Teppichen aus Wasserpflanzen die Weißbartseeschwalben. Ansonsten ist die Region sowieso so ziemlich das beste, was Europa für Ornithologen zu bieten hat. Bitte unbedingt bald buchen! (Auch hier kein Mückenproblem!!!)

Bis bald irgendwo in der Natur!
Ulrike von Terra Unica

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen