14. Juli 2015

Estlandreise - jetzt letzter Termin zum Buchen

Kommen Sie mit zu den Estlands Tierwelt im Herbst!

Wir besuchen ursprüngliche Flusslandschaften, Moore und andere Feuchtgebiete, Wälder und beobachten in Küstenhabitaten.
Estland ist bekannt für seine gesunden Populationen großer Säugetiere, darunter Luchse, Wölfe und Bären. Wir suchen nach deren Spuren und hoffen einige Arten zu sichten, wobei der Ansitz in einer Bärenbeobachtungshütte ein Höhepunkt der Reise ist. Gute Chancen haben wir auch auf Marderhund und Rotfuchs.

Außerdem ist der Herbst in Estland eine hervorragende Destination für Ornithologen, die “Waldarten” wie Spechte und Raufußhühner sehen wollen. Der Vogelzug ist schon im Gange (Arktische Migration), und in den Feuchtgebieten und an den Küsten ist viel zu beobachten. Tausende Enten, Gänse und Kraniche legen hier Rast ein. Doch nicht nur die “großen” Vögel begeistern, denn der Anblick von Zigtausenden Buch- und Bergfinken ist nicht weniger beeindruckend. Dazu kommen stattliche Zahlen von Wintergoldhähnchen, Steinschmätzern und Staren.

Weite Moorlandschaften sind eine Spezialität von Estland!      Foto Ulrike Wizisk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen